Bokeh Versions

Screenshot-2017-10-10 Instagram-Beitrag von bcsm • 9 Okt 2017 um 10 14 Uhr

Bokeh Versions sind gerade dabei den Dub ordentlich umzukrempeln. Ich habe mir eben die beiden neuesten Releases besorgt und stell‘ die euch hier mal kurz vor.

Seit 2015 steht das in Bristol stationierte Label für experimentelle Dub Sounds. Releast wird dabei auf Vinyl oder Kassette. Ich verfolge das Label seit einiger Zeit und habe mich durch die nun 14 Veröffentlichungen durchgehört und muss zugeben, dass das was ich da alle paar Wochen zu hören bekomme, doch so das geilste ist, was meine Ohren und mein damit verbundenes Bewusstsein seit Jahren zu fressen bekommen hat. Los ging’s mit Veröffentlichungen von dem begnadeteten Seekersinternational Kollektiv. Es folgten einige ziemlich abgedrehte Tapes, u.a. das Glacial Dancehall Tape von Jay Glass Dubs und eine Reissue des Dub Klassikers Captain Ganja and the Space Patrol.

Um jetzt hier auf jedes Release einzeln einzugehen, müsste ich wohl Seiten über Seiten füllen, also hört am besten selbst mal rein. Ich begrenze mich heute auf die beiden Releases, die mich gestern erreichten.

7FO ist ein Dubproduzent aus Osaka und feiert auf Bokeh Versions sein erstes Vinylrelease. Quiet Flash und Water Vapour wurden irgendwo im Internetz als Aqua Dub bezeichnet. Hört man sich die Platte an, stimmt der Begriff auch irgendwie. Die Sounds bewegen sich wie Wellen oder Wasserspritzer, als ob man in einem Meer aus Musik baden würde. Hinzu kommt natürlich der japanische Flavour, der dem ganzen eine Art Signatur gibt. Insgesamt kann man die Mischung der beiden Tracks als Japan New Age meets Experimental Dub bezeichnen. Die Platte kommt schön verziert mit einem Obi Strip der exklusiv vom talentierten Künstler Patrick Savile und ist HIER zu erstehen.

Das zweite Release kommt von Jay Glass Dubs, ein Künstler auf den ich auch durch Bokeh Versions aufmerksam wurde und dafür sehr dankbar bin. Denn dieser Typ aus Athen produziert im Moment mit so den heißesten Scheiß. Das Jay Glass Dubs vs Guerilla Toss Tape bildet eine Kollaboration zwischen Bokeh Versions und DFA Records, auf welchem Juni das Album GT Ultra der Band Guerilla Toss rauskam. JGD durfte sich vier Tracks dieser Platte rauspicken und diese schön durch den Dub Mixer schleudern. Herausgekommen ist eine Kasssette, die nur so zwischen Vocal Echoes, Delays und Reverbextasen strotzt. Treibende Basslines halten alles gut zusammen. Als wir das Tape hörten, dachten wir, wie Scientist im Studio mit Animal Collective sitzt. Das Release macht nun noch mehr Bock auf die Ende diesen Jahres erscheinenden Jay Glass Dubs 12“. Das Tape solltet ihr unbedingt HIER auschecken.

Bokeh Versions haben auch eine Radioshow, die einmal im Monat auf NTS ausgestrahlt wird und HIER nachgehört werden kann.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s