Sounds from the well – Collection 1

21392630_1440691879360377_2004766584_o
Khaliphonic, 2017

Die lang ersehnte Sounds from the well LP ist da und klingt einfach nur klasse!

Das nun schon achte Release auf dem Zam Zam Sounds Schwesterlabel Khaliphonic kommt mit einem schönen Konzeptalbum. Auf Sounds From The Well gibt es insgesamt 7 Tunes von unterschiedlichen Künstlern. Der darauf zu findende Sound bildet eine Symbiose aus basslastiger Soundsystem Musik und Klänge traditioneller Musik aus Nordafrika und den Magrehb Staaten. Dass Dub Musik und afrikanische und orientalische Musik zusammen harmonieren, davon bin ich schon seit langem überzeugt. Und auch dieses Release schafft es mal wieder beide Welten perfekt zusammen schmelzen zu lassen. Schon allein der schwere Opener von Badawi zeigt auf in welche Richtung es die nächsten 30 – 40 Minuten gehen soll, nämlich tiefer als tief. Weitere Beiträge kommen von El Mahdy Jr, Gulls & XJ, Sonza und Alter Echo & E3. Alle Produzenten liefern, wie gewohnt, schwere Bretter ab. Es bewegt sich zwischen Dub, Ambient, Electronica und Dancehall, alles verpackt mit orientalischen Instrumenten bzw. Samples. Highlight der Platte kommt vom Brudi LXC und seinem Labelkollegen Dubmonger. Mit ihrem grandiosen 101 Delaytionz haben die beiden eine schön verspielte Nummer aufgenommen, die Hip Hop Beats mit Dub und arabischen Samples vereint. Perfekt abgerundet wird dieses Release vom Artwork, welches wie immer von Polygon Press erstellt wurde und schon ein Kunstwerk an sich darstellt. Ich empfehle euch dieses Release wärmstens!!!

Order Sounds From The Well @ deejay.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s