Drei Scheiben um durch den Winter zu kommen

3thedubway

Zum Jahreswechsel hat mich noch etwas Musik erreicht. Drei Releases die sich dem DUB verschrieben haben, jedoch total unterschiedliche Ansätze aufzeigen.

Beginnen möchte ich mit dem neuen Album vom dänischen Dub Master Hieronymus. Electric Friday umfasst 7 Tunes, die im heimischen Studio gebastelt und auf Tape recorded sind. Das Album zieht einen schönen 80er Retro Faden, der sich Riddimwise durch alle Tunes zieht. Obendrauf kommen die typisch verpielt/meditativen Melodien für die wir Hieronymus lieben. Dicke Basslines runden die Sache ab und somit ein Pflichtkauf für euch. Das Release gibt’s digital auf seinem bandcamp ab 3,50 € .

Meine zweite Empfehlung kommt vom Label Boomarm Nation, die mit ihrem alljährigen Family Album Hallo sagen. Soundsystem Action im Dubwise Style gibt’s wieder von Leuten wie Gulls, Alter Echo & E3, Strategy, Bukkah und El Mahdy Jr. Fulminante 22 Tracks gibt’s auf der kostenlosen Compilation. Experimentierfreudig wie man’s von Boomarm gewohnt ist, haut echt jeder Track gut rein und lässt es einem schwer fallen, ’nen Favorite heraus zu picken. Hört doch am besten selbst mal rein, HIER

.

Zum Schluss habe ich noch einen richtigen Geheimtipp für euch. Dub aus Estland von Misha Mishajashvili. Mit seinem vor kurzem veröffentlichten Album 2017 porträtiert er die dunkle Soviet Zeit. Mit Original Samples aus seinem Land erschafft er ein düsteres aber auch sehr spannendes Klangerlebnis. Sampling trifft auch Beats, Noise und Dub Excursions. Für ’nen schmalen Fünfer bekommt ihr das komplette Album auf seinem bandcamp.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s