LP des Monats: The Bug – Angels & Devils

the bug angels and devils
Ninja Tune, 2014

Müsste ich das neue The Bug Album mit drei Worten beschreiben, wären diese wohl: VERDAMMT, FUCK, JAAAAA!

So erging es mir zumindest, beim ersten Durchhören des mit ‚Angels & Devils‘ betitelten neuen Album vom Großmeister Kevin Martin aka The Bug. Einige Jahre ist es her, seit dem Release des inzwischen modernen Klassikers ‚London Zoo‘. Auf dem Trockenen hat uns der Mann ja nicht sitzen lassen, kamen doch ein paar schöne EPs, Singles und eine LP seines Nebenprojektes King Midas Sound, in den letzten Jahren heraus. Das erste was bei ‚Angels & Devils‘ auffällt, ist wieder Mal das schöne Artwork, auf das ich später nochmal zu sprechen komme. Das Album ist, wie der Name schon sagt, in zwei Hälften aufgeteilt. Los gehts mit schön deepen Stücken, zur Hilfe hat sich Kevin Martin z.B. die wundervolle Miss Red, die zur Zeit mit 3421 auf Deutschland Tour ist (unbedingt auschecken!), und Gonja Sufi geholt. Nach dem die erste Platte quasi eine Ruhe vor dem Sturm darstellt, geht’s auf der zweiten Scheibe richtig zur Sache. Flowdan macht mächtig Feuer auf gleich drei Tunes. Die Underground Hip Hop Dudes von den Death Grips zerlegen ebenfalls, alles was sich ihnen in den Weg stellt. Killer Riddims, Noiseausbrüche und gewohnt deepe Soundflächen prägen das Bild der zweiten Platte. Auf ‚Fuck You‘ macht Warrior Queen da weiter, wo sie bei ‚Poison Dart‘ aufgehört hat und mit dem schon länger bekannten Tune ‚Dirty‘ mit Flowdan, endet dieses akustische Kunstwerk. Sind die letzten Töne von ‚Dirty‘ ausgeklungen, fällt es schwer die Platte nicht noch Mal aufzulegen. Zwar sind die Töne, die bei ‚Angels & Devils‘ angeschlagen werden, ziemlich hart und brutal, von den lyrischen Ergüssen der Gastakteure ganz zu schweigen. Natürlich ist man das von The Bug gewöhnt und natürlich würde ich mir von The Bug auch nichts anderes wünschen. Deshalb für mich ein würdiger Nachfolger von ‚London Zoo‘ und eines der besten Alben 2014.

10/10

Nochmal zu dem wundervollen Artwork, welches vom höchsttalentierten Künstler und Illustrator Simon Fowler erstellt wurde. Hier zwei bildliche Impressionen:

angels and devils vinyl
Ninja Tune, 2014

So sieht die Platte aus, wenn ihr sie auspackt!

AD_INNER_ART_MASTER_V4_Green-cop2y
Simon Fowler, 2014

Und dieses wunderbare Artwork erwartet euch, wenn ihr das Cover aufklappt!

Order The Bug – Angels & Devils @ hhv.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s